Aktienanalyse, Aktien,Chart,Kurs,Computer-Aktien

Dieser Beitrag soll dir die Grundlagen zu Aktien ganz einfach erklären. Aktien (man nennt sie auch Wertpapiere) sind eine Form der Kapitalanlage und bieten eine sehr einfache Möglichkeit sich an Aktiengesellschaften (AG) zu beteiligen. Eine Aktiengesellschaft ist eine Rechtsform eines Unternehmens. GmbH, OHG und GbR sind ebenfalls Rechtsformen. Das besondere an einer Aktiengesellschaft ist, dass das Eigenkapital des Unternehmens in viele gleichgroße Stücke aufgeteilt wird und man diese dann auch als Privatperson erwerben kann. Es ist ein einfacher Weg sich an einem Unternehmen zu beteiligen, da man keinen Vertrag unterzeichnen muss, kein Notar notwendig ist und auch kein Eintrag ins Handelsregister erfolgt. Die Gebühren für den Erwerb sind ebenfalls sehr gering, wobei ich später nochmal darauf eingehen werde. Nur soviel kann ich jetzt schon sagen: Das reine Besitzen (also ohne Kauf und Verkauf) von Aktien ist kostenlos.

Nach dem Erwerb der Aktie nennt man sich Aktionär des Unternehmens und ist Miteigentümer (bei einer GmbH würde man Gesellschafter heißen). Eine AG hat eine jährliche Hauptversammlung auf der der Vorstand den Aktionären (Eigentümern) „Rede und Antwort“ stehen muss. Es wird über das vergangene Geschäftsjahr referiert und die Ziele für die Zukunft werden besprochen. Die Aktionäre können hier auch direkt Fragen an den Vorstand stellen. Des Weiteren wird darüber abgestimmt, was mit dem Jahresgewinn passieren soll und der Vorstand wird entlastet.

Das Buch von „Der rationale Kapitalist“ von Kolja Barghoorn bietet dir hierzu einen perfekten Einstieg in den Vermögensaufbau mit Aktien. Es werden Grundlagen erklärt, aber auch tiefergehende Fragen beantwortet. Ich empfehle dir es zu lesen:

Der rationale Kapitalist – Mit Arbeit-Aktien-Ausbildung zu Reichtum und Freiheit
von Kolja Barghoorn

Hier gehts zu den Aktienstrategien!