Die Dividendenstrategie ist eine der bekanntesten Aktienstrategien. Ihr Ziel ist es kontinuierlich Geld mit Dividenden zu verdienen. Es werden bewusst Aktien mit einer hohen Dividendenrendite gekauft. Diese Dividendenrendite soll zum Kaufzeitpunkt mindestens 3% p.a. betragen. Passende Unternehmen für die Dividendenstrategie sind beispielsweise große Nahrungsmittelkonzerne wie McDonalds, Unilever oder Nestle, aber auch große Finanzdienstleister/Versicherungen wie AXA oder die Allianz. Wichtig ist es ausreichend über Branchen und Länder zu streuen (in der Fachsprache: diversifizieren).

Zwei wichtige Phasen der Dividendenstrategie:

Du musst deine Lebenszeit in zwei Phasen unterteilen: Die Anspar- und die Auszahlphase:

Die Ansparphase: Hier sparst du dein Geld und investierst es in dividendenstarke Aktien. Dividendeneinkünfte werden zu 100% reinvestiert.

Die Auszahlphase: Hier lebst du von deinen Dividendeneinkünften. Du verkaufst keine Aktien, sondern nutzt nutzt ausschließlich deine Dividenden für deinen Lebensunterhalt.

So einfach wie diese Strategie klingt hat sich doch kleine Nachteile, die man beachten sollte. Zum einen werden bei jeder Dividendenausschüttung, nach Ausschöpfung des Steuerfreibetrags in Höhe von 801€ jährlich (Bei Eheleuten: 1602€ jährlich) Kapitalertragssteuern fällig. Diese mindern die Summe, die du reinvestieren kannst.

Des Weiteren entstehen bei jedem Reinvest deiner Dividenden Transaktionskosten seitens der Depotbank und der Börse, die deine Investitionssumme weiter verringern. Von deinen Bruttodividenden (Dividende ohne Abzüge) werden nach Abzug aller Steuern und Kosten ca. 70% wieder reinvestiert. Ob dies nun viel oder wenig ist, muss jeder für sich selber wissen. Es ist nur wichtig diese Punkte nicht außer Acht zu lassen und bei seiner Investitionsentscheidung zu berücksichtigen.

Fazit: Die Dividendenstrategie kann sich lohnen, wenn man sie konsequent verfolgt und Dividenden zu 100% reinvestiert. Dabei muss auf die Investitionssumme geachtet werden, damit die Dividenden nicht von den Transaktionsgebühren „aufgefressen“ werden. Eventuell lohnt es sich die Dividenden mit „frischem Geld“ aufzustocken, um diese Summe dann zu investieren. Hier bietet sich ein Aktien-Sparplan an, um somit eine Kontinuität in dein Investitonsvorhaben zu bringen.

Zum Einstieg als Aktieninvestor empfehle ich dir den Online-Kurs „Aktien-Kickstart für Einsteiger“ der Aktienrebell Academy:

Das Buch „Einmal Dividende bitte!: Wie Du mit einer cleveren Aktienstrategie an der Börse Geld anlegen und ein Vermögen aufbauen kannst (auch als Anfänger mit wenig Kapital!)“ von Jens Harbig zeigt dir den Weg zur finanziellen Freiheit mit Dividendenaktien sehr schön auf. Es zeigt dir, wie du auch als Anfänger mit wenig Geld erfolgreich die Dividendenstrategie umsetzten kannst. Daher ist dies meine Buchempfehlung für dich:

Einmal Dividende bitte!
von
Jens M. Helbig